Sinn Spezialuhren

Die Marke, die aus der Technologie kommt

Kontakt

Sinn Spezialuhren im Überblick

Die Käufer von SINN-Uhren sind echte Überzeugungstäter. Dazu zählen Menschen, die eine hohe Affinität zur Technik besitzen. Sie sind davon fasziniert, wie Sinn Spezialuhren Lösungen u. a. für Magnetfeldschutz und Kratzfestigkeit findet. Dazu gehören aber auch Menschen, die sich unbedingt auf ihre Uhr verlassen müssen wie Taucher, Piloten oder die maritime Einheit der GSG 9.

Was zählt ist Funktionalität

Es ist das Jahr 1961, als der Pilot und Blindfluglehrer Helmut Sinn in Frankfurt am Main die Firma „Helmut Sinn Spezialuhren“ gründet. Das Unternehmen konzentriert sich zu dieser Zeit auf die Herstellung von Navigationsborduhren und Fliegerchronographen.

Als der Diplom-Ingenieur Lothar Schmidt am 1. September 1994 das Unternehmen erwirbt, beginnt für die Marke Sinn eine neue Zeitrechnung. Seitdem stehen die Zeitmesser für enorme Innovationskraft. Nicht zuletzt deshalb werden sie den hohen Qualitätsansprüchen professioneller Anwender gerecht und begeistern gleichzeitig viele Liebhaber mechanischer Uhren.

Das Unternehmen gilt als Technologie- und Ingenieursmarke, da Sinn Spezialuhren innovative Lösungen für spezielle Einsatzbereiche entwickelt und präzise, zuverlässige sowie alltagstaugliche Uhren für professionelle Anwender fertigt. Zu diesen Anwendern gehört die maritime Einheit der deutschen Bundespolizei-Gruppe GSG 9, die Feuerwehr, Taucher und Piloten. Erreicht wird die Leistungsstärke zum Beispiel durch selbst entwickelte Technologien wie TEGIMENT, Ar-Trockenhaltetechnik, DIAPAL, HYDRO, Magnetfeldschutz, Temperaturresistenz und unverlierbarer Sicherheitsdrehring.

Händlerhinweis

Im Rahmen der „Die Presse“-SCHAU wird SINN Spezialuhren präsentiert von:

Die Uhrmacherei
1010 Wien, Goldschmiedgasse 5
Telefon: +43 1 533 33 01

info@uhrmacherei.at
http://uhrmacherei.at/

www.facebook.com/sinnuhren
www.instagram.com/sinn_spezialuhren

SCHAU!

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket zur „Die Presse“-SCHAU: